Camping und Corona

Campingurlaub in Zeiten von Corona? Erfahren Sie jetzt, auf was Sie bei der Reiseplanung achten sollten.

Caravaning-Gewinnspiel Highlights der deutschen Nordsee Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Camping-Urlaub ist auch in Zeiten von Corona beliebt. Doch wie bringt man Camping und Corona unter einen Hut und was gibt es zu beachten? Wir haben die wichtigsten Aspekte beleuchtet.
Damit Sie auch in Zeiten von Corona einen erholsamen und unbekümmerten Urlaub verbringen können, haben wir folgende Tipps für Sie zusammengestellt.

Camping und Corona 1: Beherbergungsverbote und Reisewarnungen beachten

Campingurlaub in Deutschland

Ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35 gelten seit dem 23. August die 3G-Regeln, die jedoch innerhalb der einzelnen Bundesländer unterschiedlich umgesetzt werden.

Eine Übersicht zu den Öffnungen touristischer Übernachtungen in Deutschland finden Sie hier.

Weitere Informationen stellt die Bundesregierung hier bereit.

Sollte die Beherbergung in Ihrem Zielland möglich sein, informieren Sie sich bitte auf den Websites der Camping- und Stellplätze darüber, welche Anbieter konkret geöffnet haben und welche Kapazitäten verfügbar sind. Eine Reservierung im Vorhinein ist jedoch in jedem Fall zu empfehlen.

 

Campingurlaub im Ausland

Für die Einreise zurück nach Deutschland gelten seit dem 01. August besondere Regeln: Jeder Reiserückkehrer muss geimpft, genesen oder getestet sein. Für Hochrisiko- und Virusvariantengebiete gelten erweiterte Bestimmungen, die Sie hier nachlesen können.

Erfahren Sie hier für welche europäischen Länder welche Hinweise gelten.

Ebenfalls hat die Europäische Kommission Informationen zu den einzelnen Reiseländern bereitgestellt, um für Übersichtlichkeit bei der Reisebuchung zu sorgen: https://reopen.europa.eu/de/.

Weiterhin kann die App “Sicher Reisen” Ihnen bei der Reiseplanung helfen. Sie können die App hier herunterladen.

Camping und Corona 2: Im Vorhinein über Hygienekonzepte informieren

  • Die Platzbetreiber haben sich mit Hygienekonzepten sehr gut an die Situation angepasst, sodass die Urlaubserlebnisse vor Ort möglichst wenig beeinträchtigt werden.
  • Sogar Sanitäranlagen und Schwimmbäder sind auf dem Gros der Plätze wieder geöffnet, jedoch wird dies unterschiedlich umgesetzt.
  • Ganz wichtig ist daher: Holen Sie entsprechende Informationen über die Hygienekonzepte der Plätze ein, bevor Sie Ihren Urlaub antreten. So kommt es im Nachhinein nicht zu bösen Überraschungen und Sie haben ebenfalls Sicherheit darüber, wie Sie sich am besten verhalten.

Hier finden Sie generelle Informationen darüber, welche Regeln Sie beim Besuch von Camping- und Stellplätzen beachten sollten.

Camping und Corona 3: Vorab reservieren und auf Spontanreisen verzichten

  • Wenn Sie gern spontan verreisen, wird dieser Wehrmutstropfen wohl leider oft bleiben: Die so beliebte Spontanität bei Caravaning-Reisen wird weiter eingeschränkt sein, da Camping- und Stellplätze ohne Reservierung nicht mehr einfach angefahren werden können.
  • Erkundigen Sie sich im Vorhinein, ob ein freier Platz zum Wunschzeitraum vorhanden ist und buchen Sie vor Reiseantritt.

Camping und Corona 4: Bei der Anmietung eines Fahrzeugs auf Flexibilität achten

  • Niemand kann in die Zukunft blicken, wie sich die Corona-Krise entwickeln wird. Informieren Sie sich daher bei Ihrer Buchung, wie flexibel Ihre Vermietung ist, falls spontane Änderungen eintreten sollten. In der Regel sind die Vermieter kulant und ermöglichen Umbuchungen und Stornierungen oder geben Voucher aus.
  • In der Regel sind die Sanitäreinrichtungen wieder geöffnet, dennoch sind autarke Fahrzeug von Vorteil, um nicht konstant auf die Sanitäranlagen vor Ort angewiesen zu sein. Achten Sie daher bei der Vermietung insbesondere auf die Ausstattung im Sanitärbereich und die Größe Ihres Frisch- und Abwassertanks, wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten.

Welche weiteren Aspekte es beim Mieten eines Fahrzeugs zu beachten gibt, finden Sie hier.

Camping-Regeln in der Corona-Krise Welche Regeln Sie auf Ihrem Besuch auf dem Camping- und Stellplatz beachten sollten, um sich und andere zu schützen. Mehr erfahren
#Sicherheit Caravaning-Reisen in der Corona-Krise: Die wichtigsten Fragen Ob Mieter, Fahrzeugbesitzer oder Käufer von Wohnwagen und Wohnmobil – hier gibt es Antworten zu den drängendsten Fragen rund um Caravaning-Reisen. Mehr erfahren
#Genuss Wohnmobil-Dinner: Das neue Corona-Gastro-Konzept Restaurant-Besuch trotz Lockdown? Für Caravaning-Fans kein Problem. Mehr erfahren