#Familie

Gela Allmann & Andi Wittmann erkunden Europa

Aktiv-Urlaub mit Kind neu entdecken – auf Caravaning-Reisen mit Gela, Andi und Felix

Caravaning für Familien Elternzeit im Wohnmobil Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Ein 16 Monate altes Kleinkind, zwei sportbegeisterte Eltern und ein Wohnmobil: Gela Allmann, Andi Wittmann und ihr Sohn Felix erkunden in den kommenden Monaten einige der schönsten Ecken Europas. Auf den Social-Media-Kanälen von caravaning-info.de können Sie ihre Reisen miterleben.

Gela & Andi Über alle Berge Vorstellungsvideo
1:7
1:7
/

Gela & Andi Über alle Berge Vorstellungsvideo

Auch im Reisefieber? Dann begleiten Sie Gela, Andi und Felix auf ihren Touren. Jetzt caravaning-info.de auf Facebook, Instagram und Youtube folgen.

 

Liebe Gela, lieber Andi, bald geht es los! Das Wohnmobil steht bereit und die Vorfreude auf kleinere und größere Reisen steigt. Worauf freut ihr euch am meisten?

Andi Wittmann: Ganz klar auf die entspannten Auszeiten zu dritt, egal ob nur zum Kurztrip oder auch bei längeren Urlauben. Uns geht es da wie vielen anderen Eltern auch. Kurze Nächte, der Stress, Kind und Job unter einen Hut zu bringen, und in unserem Fall noch Renovierungsarbeiten am Haus – da freut man sich drauf, einfach mal spontan das Wohnmobil zu beladen und einfach loszufahren.

Gela Allmann: Total! Für uns werden das echte Entdeckungsreisen. Denn mit Kind ist Caravaning-Urlaub einfach nochmal ganz anders – gerade, wenn man auch sportlich aktiv sein will. Unsere besten Tipps und Learnings wollen wir mit anderen Eltern teilen – ebenso wie die schönsten Reiseerlebnisse. Unsere Lieblings-Destinationen, Hotspots für Sportler, coole Campingplätze und Routen sowie Workout-Tipps, mit denen man sich auch im Urlaub fit halten kann. All das wird unsere Reisen ausmachen.

Sport hat für euch beide einen sehr hohen Stellenwert. Welche Sportarten reizen euch am meisten? Und auf was dürfen wir uns auf den Reisen freuen?

Gela Allmann: Im Sommer liebe ich Bergwandern. Auf dem Weg zum Gipfel bin ich ganz in meinem Element – und auch mit Felix klappt das super. Er ist dann einfach in einer Trage mit dabei. Wer uns auf unserer Reise folgt, kann sich also schon mal auf viele wunderbare Bergpanoramen freuen. Auch mit dem E-Mountainbike und Rennrad sind wir gern unterwegs – mit Felix im Anhänger. Hier ist für mich eher das Ziel, auf den Berg raufzukommen – bei Andi ist es genau umgekehrt.
Andi Wittmann: Genau, ich bin eher derjenige für die steilen, kniffligen Abfahrten. Mit dem E-Mountainbike bin ich auf Single Trails und Trails unterwegs. Diesen Winter haben wir dann auch eine Premiere: mit unserem ersten Wintercaravaning-Urlaub. Denn wir sind auch Wintersport-Fans – insbesondere Skitouren und Langlauf begeistern uns. Von daher werden wir auch Sportinteressierte mit Tipps zu tollen Strecken und Regionen versorgen.

Ihr seid ja schon seit Längerem mit dem Caravaning-Virus infiziert. Wie hat es bei euch angefangen?

Andi Wittmann: Ich war eigentlich gar kein Camper, bevor ich Gela kennengelernt hab. Aber sie hat dann schnell klargemacht: Mit uns wird’s nichts, wenn du keinen Bulli hast. Da war’s dann besiegelt [lacht]. Durch unsere gemeinsamen Trips habe ich dann auch Feuer gefangen. Weil es so praktisch ist, wir immer flexibel unterwegs sind – und mitten drin in der Natur.
Gela Allmann: Meine Familie ist eine totale Campingbus-Familie. Da habe ich schon früh gemerkt, dass mir Caravaning liegt. Ich bin, wie Andi auch, sehr freiheitsliebend und mir wird auch schnell mal langweilig an einem Ort. Dann fahren wir eben einfach weiter. Diese Freiheit schätze ich sehr.

Mit Felix haben wir dann festgestellt, dass der Campingbus nicht ausreicht und wir ein größeres Reisemobil brauchen – gerade, weil wir durch unsere sportlichen Hobbys auch vieles zusätzlich unterbringen müssen. Mit dem Teilintegrierten ist es gar kein Problem: Die Räder, der Anhänger für Felix und sein Kinderwagen passen alle zusammen in die Heckgarage.

Dann kanns ja losgehen! Und welche Reiseziele stehen ganz oben auf eurer Liste?

Andi Wittmann: Unser Wohlfühlort ist Südtirol. Da fahren wir immer wieder gerne hin: Einfach Spektakuläre Landschaften, echt herausragende Campingplätze und tolle Möglichkeiten zum Biken und Wandern. Und da gibt es noch so viel mehr zu erkunden.

Gela Allmann: Aber auch weiter entfernte Reiseziele stehen für uns langfristig auf der Liste, wie etwa Skandinavien. Dort lebt meine Schwester – und die Kombination aus Bergen und Fjorden hat mich immer schon gereizt.

Andi Wittmann: Oder auch Portugal. Als ich da neulich beruflich unterwegs war, habe ich Stellplätze gesehen, bei denen ich dachte: das gibt’s ja nicht. Da kannst du direkt an die Küste fahren. Aber für so einen Trip muss man sich dann auch mal ein paar Wochen Zeit nehmen.

Gela Allmann: Für einen kürzeren Urlaub könnten wir uns auch Korsika gut vorstellen. Letztes Jahr waren wir ja zum ersten Mal zu dritt im Wohnmobil unterwegs auf Elba und dort hat es uns auch super gefallen. Einfach tolle Strände gibt es dort und viel Natur zum Auspowern.

Was waren für euch die Highlights eures Caravaning-Trips im letzten Sommer?

Gela Allmann: Schon gleich die Anreise war recht entspannt für uns. Wir sind einfach abends losgefahren, als Felix schön geschlummert hat. Dann hatten wir eine Übernachtung in Feldthurns in Südtirol und am nächsten Tag ging es dann runter nach Italien und direkt mit der Fähre rüber nach Elba. Gleich der erste Campingplatz, den wir angefahren haben, war der Schönste der ganzen Insel! Super idyllisch gelegen mit direktem Zugang zum Strand.
Andi Wittmann: Ja, das war richtig cool dort. Wir hatten sogar einen Stellplatz, der in Babyphone-Reichweite war. Dann haben wir in einem genialen Restaurant auf einem Felsen direkt am Meer total lecker gegessen – und der Felix lag im Wohnmobil. So ein Stellplatz direkt in der Nähe vom Restaurant sollte für Eltern echt ein Auswahlkriterium für Campingplätze werden [lacht].

Gela Allmann: Auch unser Stopp in Sölden war super. Mit der Bike Republic gibt es dort ja einen bekannten Hotspot für Biker. Hier haben wir Freunde getroffen – und dann gemeinsam im Wohnmobil gekocht. Obwohl das Wetter nicht so super war, hatten wir richtig Spaß. Und am Ende ist es ja das Erlebnis, das zählt.

Das sehen wir genauso. Dann bleibt uns nur, euch eine ganz wunderbare Reise-Zeit zu wünschen! Wir freuen uns darauf, euch zu begleiten.

Gela Allmann und Andi Wittmann

Gela Allmann und Andi Wittmann leben gemeinsam mit ihrem Sohn Felix in Oberbayern. Gela arbeitet hauptberuflich als Motivations-Referentin. Diese Aufgabe ist Gela eine Herzensangelegenheit, da sie sich nach einem lebensbedrohlichen Unfall in 2014 selbst zurück ins Leben kämpfen musste. Daher auch ihr Motto: “Fight! Smile! Love”. Ebenfalls ist sie Botschafterin für den Blutspendedienst des BRK. Mehr über Gela unter https://www.angelikaallmann.de/

Andi Wittmann hat sich mit Leib und Seele dem Biken verschrieben. 10 Jahre lange war er als Profi-Mountainbiker unterwegs, bis er sich in Folge eines Unfalls auf Elektro-Mountainbikes spezialisierte. Neben Tätigkeiten als Sportkommentator, Mountainbike-Streckenbauer und Coach ist Andi ebenfalls Markenbotschafter für Elektro-Mountainbikes. Mehr über Andi unter: https://www.andiwittmann.de/

#Tipps Checklisten für die Reise Gepäck, Urlaub mit Hund oder Wintercaravaning – die Checklisten für entspanntes Reisen Mehr erfahren
#Tipps Unterschiede der Fahrzeuge Wie sich Wohnmobile und Wohnwagen unterscheiden und was sie auszeichnet Mehr erfahren
#Vorschrift Das richtige Tempo Für Reisemobile über 3,5 Tonnen und Caravans gelten besondere Tempolimits Mehr erfahren

Ähnliche Artikel

#Familie #Caravaning Erleben #Freiheit #Kinder Elternzeit im Wohnmobil Familie Barte hat sich diesen Traum während zweier Reisen erfüllt Mehr erfahren
#Familie Campingplätze am Europa-Park und Co. Wo Abenteuer für die ganze Familie warten Mehr erfahren
#Abenteuer #Erholung #Europa #Meer Cres und Lošinj Auf den beiden malerischen Inseln Cres und Lošinj lässt sich der ganze Charme Kroatiens erleben Mehr erfahren