#Rezepte

Brians Holland-Menü mit Hummerpasta und Braten vom Livar-Klosterschwein

Das ganze Rezept aus Holland zum Nachkochen

Hollands unerwartete Leckerbissen Und Action: In Holland kann Brian was erleben Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Auf seiner kulinarischen Entdeckungsreise sucht Brian nach Zutaten, die so natürlich und liebevoll produziert wurden, wie seine Kochkreationen selbst. In Holland trifft er dabei auf frischen Nordsee-Hummer, Limburgisches Klosterschwein und frische Tulpenzwiebeln. Entdecken Sie Brians ganzes Holland-Menü.

Brians Holland-Menü mit Hummerpasta und Braten vom Livar-Klosterschwein in 2 Gängen

Inspiriert von seinem Besuch im Strandrestaurant “Breakers Beach House”, verwöhnt Brian seine Gäste zur Vorspeise mit Hummerpasta und Trüffel-Gouda-Soße. Ähnlich wie der holländische Chef, verwendet Brian den gesamten Hummer von Schwanz bis Schere, um nicht nur den Geschmack, sondern auch das Aussehen seiner Kreation zu verfeinern. Als Hauptspeise serviert Brian einen Krustenbraten aus der Pfanne vom Livar-Klosterschwein an Spargel-Kartoffelsalat mit einer ganz besonderen Zutat: Tulpenzwiebeln – ja, das gibt es wirklich nur in Holland. Hier bekommen Sie das ganze Rezept mit allen Details.
Caravaning & Cooking: Brian in den Niederlanden – Hummerpasta mit Trüffel-Gouda-Soße
0:59
0:59
/

Caravaning & Cooking: Brian in den Niederlanden – Hummerpasta mit Trüffel-Gouda-Soße

Hummerpasta mit Trüffel-Gouda-Soße

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Butter
  • 2 Becher Sahne (sehr fetthaltig)
  • ½ l Wasser
  • 1 Zitrone
  • 1 Chilischote (rot, frisch)
  • 1 kg Bandnudeln
  • 300 g Trüffelkäse (Trüffelgouda)
  • 1 Hummer (ganz, lebendig, ca. 950 g)

  1. Trüffelgouda aushöhlen. Einen Becher Sahne aufkochen und mit dem entnommenen Käse vermischen. Den Saft einer halben Zitrone zufügen, mit ein wenig Salz verfeinern und ordentlich umrühren. Beiseite stellen.
  2. Großen Topf Wasser erhitzen und Hummer zwei Minuten ins Wasserbad legen.
  3. Zum Schälen erst aufschneiden, dann Schwanz abtrennen und Kopf entfernen. Anschließend Schale aufbrechen und Fleisch entnehmen.
  4. Kleingehackte Zwiebel in 30 g erhitzter Butter dunkel schwitzen. Eine halbierte Knoblauchzehe hinzugeben. Entnommene Hummerschalen hinzufügen, ½ Liter Wasser drüber gießen und zu einer Suppe hochkochen, danach Hitze reduzieren.
  5. Pfanne vom Herd nehmen, Inhalt durchsieben und 50 g Butter, sowie einen Becher Sahne, zur Sauce hinzufügen. Aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer verfeinern.
  6. Währenddessen Bandnudel im Hummerwasser – falls noch vorhanden – Nudeln absieben und in eine große Schale füllen. Die Hummersahnesoße auf den Nudeln verteilen.
  7. Hummer in kleine Stücke schneiden und kurz mit Butter und Knoblauch anbraten. Durchgängig beim Braten das Hummerfleisch mit Butter aus der Pfanne begießen und somit glasieren. Danach mittig auf den Nudeln verteilen und Kopf und Schwanz an Anfang und Ende drapieren.
  8. Frische Kräuter und die Chilischote kleingeschnitten darüber streuen. Beim Servieren die Trüffelsahnesoße frisch über die Hummernudeln gießen.

Eet smakelijk!

Caravaning & Cooking: Brian in den Niederlanden – Livar-Krustenbraten an Spargel-Kartoffelsalat
1:22
1:22
/

Caravaning & Cooking: Brian in den Niederlanden – Livar-Krustenbraten an Spargel-Kartoffelsalat

Livar-Krustenbraten an Spargel-Kartoffelsalat mit Tulpenzwiebeln

  • 1 großes Stück Schweinebauch (wenn möglich vom „Livar“-Schwein)
  • 1 Tüte frische Kartoffeln mit Pelle
  • 1 Bund weißer Spargel
  • 4 große Schalotten
  • 1 EL Zucker
  • 2 Tassen Sour Cream
  • 1 Tasse Mayonnaise
  • ½ Tasse Dijon-Senf
  • 2 EL Salz

  1. Die Schwarte in kleine Vierecke (ca. 1 Zentimeter tief und breit) einritzen. Den Schweinebauch auf der Schwarte liegend in eine große Pfanne geben und bei voller Hitze für ca. 5 – 6 Minuten braten. Anschließend umdrehen, am Boden der Pfanne im ausgetretenen Fett brutzeln und bis in die Ritzen mit Salz bestreuen.
  2. Den Schweinebauch mit Alufolie umwickeln und bei voller Hitze für 10 Minuten braten. Danach die Hitze um die Hälfte reduzieren und für ca. 1,5 Stunden brutzeln lassen.
  3. Währenddessen Wasser in einem Topf aufsetzen, die frischen Kartoffeln kochen, schälen und halbieren.
  4. Für die Soße die Sour Cream, die Mayonnaise und den Senf verrühren. Bei mittlerer Hitze den Zucker in einer Pfanne karamellisieren und die geschnittenen Schalotten darin schwenken. Anschließend die karamellisierten Schalotten in die Soße geben.
  5. Die Spargelstangen dritteln. Jeweils das hintere und das vordere Stück kochen und in kleine Stücke schneiden.
  6. Das Mittelstück ungeschält in ganz feine Scheiben schneiden.
  7. Den gekochten Spargel und die rohen Scheiben der Soße hinzufügen. Die Kartoffelhälften ebenfalls in die Soße geben und ordentlich umrühren, sodass ein Spargel-Kartoffelsalat entsteht.
  8. Nach den 1,5 Stunden, die Schwarte des fertigen Bratens flambieren. Sollte kein Flambierer vorhanden sein, einfach den Schweinebauch in einer trockenen Pfanne auf die Seite der Schwarte drehen und bei voller Hitze knusprig braten.

Eet smakelijk!

Die Rezepte als Download

Hummer-Pasta mit Trüffel-Gouda-Soße Genießen Sie Ihre eigene Hummer-Pasta mit Trüffel-Gouda-Soße. Hier gibt's das ganze Rezept. DOWNLOAD
Krustenbraten vom Livar-Klosterschwein Kochen Sie leckeren Krustenbraten aus Bio-Schweinefleisch und Spargel-Kartoffel-Salat mit Tulpenzwiebeln. Hier bekommen Sie das ganze Rezept. DOWNLOAD
#Sport Und Action: In Holland kann Brian was erleben Brians Caravaning-Reise in die Niederlande besteht aus jeder Menge Action an Land, in der Luft und auf dem Wasser Mehr erfahren
#Genuss Hollands unerwartete Leckerbissen Klosterschweine, Nordseehummer und essbare Tulpen – dem wahren Geschmack Hollands auf der Spur Mehr erfahren
#Tipps Brians Caravaning-Tipps aus Holland Brian entdeckt nicht nur Hollands Kulinarik, sondern auch jede Menge Kastenwagen-Features und Tipps Mehr erfahren
#Reiseziele Holland, das Land mit Herz für Caravaning Mit dem Kastenwagen auf kulinarischer Abenteuerreise in Deutschlands Nachbarland Mehr erfahren