Wintertipps

So wird der Winterurlaub im Wohnmobil oder Wohnwagen unvergesslich

Frühlingscheck fürs Fahrzeug Alarmanlagen und Sicherheitssysteme Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Auch in der kalten Jahreszeit lassen sich einzigartige Caravaning-Abenteuer erleben. Mit diesen 5 Tipps gelingt der Start in die Wintersaison!

Das richtige Fahrzeug für Winter-Abenteuer

Wer im Winter mit Caravan oder Reisemobil unterwegs ist, kann sich auf atemberaubende Urlaubserlebnisse freuen. Damit man den Urlaub in vollen Zügen genießen kann, ist ein gut isoliertes Fahrzeug die Grundvoraussetzung.

Ausgebaute Kastenwagen sind meist weniger geeignet als aufgebaute Reisemobile, die über speziell gefertigte Wände und doppelten Boden verfügen. Auch für Caravans ist eine gute Isolation essentiell. Eine Wandstärke von etwa drei Zentimetern sowie ein vier Zentimeter dickes Dach und ein ebenso dicker Boden sollte das Fahrzeug mindestens aufweisen.

Winterreifen, Ölwechsel sowie ein Batteriecheck gehören beim Reisemobil sowie beim PKW-Caravan-Gespann zu den standardmäßigen Wintervorbereitungen. Weitere nützliche Tipps haben wir hier zusammengefasst:

Tipp 1: Heizung

Eine Heizung hält nicht nur das mobile Heim warm, sie vermeidet auch das Gefrieren von Wasserleitungen. Unser Tipp: Beim Heizen mit Gas immer eine volle Reserveflasche mit hohem Propananteil mitnehmen. Im Winter ist der Gasverbrauch natürlich etwas höher und eine 11 kg Gasflasche reicht etwa zwei bis drei Tage aus. Daher lieber etwas mehr Gas für die Reise einplanen. Übrigens gibt es auch Systeme, die direkt per App über den Füllstand informieren.

Tipp 2: Isolierung

Ein doppelter Boden und Thermomatten für Türen, Fenster und Kühlschrankgitter halten die Wärme im Inneren und somit reicht es aus, auf kleinster Stufe zu heizen. Ein Vorzelt bietet außerdem Schutz vor Wind und zusätzlichen Stauraum für Wintersportgeräte und nasse Kleidung.

Tipp 3: Stoßlüften

Mehrmaliges Stoßlüften ist wichtig, um Feuchtigkeitsbildung zuvorzukommen und so Schimmel zu verhindern.

Tipp 4: Schnee entfernen

Der Abgaskamin und die Zwangsbelüftung müssen unbedingt von Schnee und Eis befreit bleiben. Daher unser Tipp: Neuschnee möglichst schnell vom Fahrzeug entfernen – am besten mit einem Besen. Auch eine Kaminverlängerung kann hier sinnvoll sein.

Tipp 5: Nützliches Zubehör

Frostschutzmittel, Enteiserspray sowie Schaufel, Leiter und Schneeketten sind bekanntes Zubehör beim Wintercaravaning. Holzbretter helfen im Notfall, festgefahrene Fahrzeuge aus dem Schnee zu befreien. Ein Eis-Ex schützt den Gasregler vorm einfrieren und ein Gasflaschenregler sorgt dafür, dass der Gasbetrieb automatisch von der leeren auf die volle Reserveflasche wechselt.

Extra Tipp

Nach dem Abstellen des Fahrzeugs die Handbremse lösen, damit die Bremsen nicht festfrieren können.

Checkliste für den Wintercaravaning-Urlaub

Alle Infos auf einen Blick! DOWNLOAD
#Tipps Reinigung und Pflege Mit diesen Tipps bleiben Wohnmobil und Wohnwagen innen und außen perfekt gepflegt Mehr erfahren
#Sicherheit Reifen Sicher auf der Straße unterwegs dank regelmäßiger Reifenprüfung Mehr erfahren
#Tipps Parken Welche Regeln beim Parken gelten Mehr erfahren