#Vorschrift

Das richtige Tempo

Für Reisemobile über 3,5 Tonnen und Caravans gelten besondere Tempolimits

Führerschein Parken Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Wie schnell darf ich mit einem Wohnmobil oder PKW-Caravan-Gespann fahren? Hier alles Wichtige zu den Höchstgeschwindigkeiten in Deutschland und Europa.

Tempolimits für Wohnmobile

Generell gilt: 85% aller in Deutschland produzierten Wohnmobile liegen unter einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 t. Für dieses Gros aller Reisemobile gelten dieselben Tempolimits wie beim PKW. Die relevanten Tempolimits für Reisemobile über 3,5 t sind nachfolgend aufbereitet.

Außerhalb geschlossener Ortschaften

  • Reisemobile bis 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht: 100 km/h
  • Reisemobile über 3,5 t bis 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht: 80 km/h
  • Reisemobile über 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht: 60 km/h

Auf Autobahnen und Kraftverkehrsstraßen

  • Reisemobile bis 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht:
    Sofern keine Begrenzung vorliegt, kann die Geschwindigkeit frei gewählt werden.
  • Reisemobile über 3,5 t bis 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht: 100 km/h
  • Reisemobile über 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht: 80 km/h

Hier erfahren Sie mehr über Tempolimits für Reisemobile in Europa:

Tempolimits für Reisemobile bis 3,5 t (ADAC) Tempolimits für Reisemobile bis 3,5 t (ADAC) DOWNLOAD
Tempolimits für Reisemobile über 3,5 t (ADAC) Tempolimits für Reisemobile über 3,5 t (ADAC) DOWNLOAD

Tempolimits für Caravans

Moderne PKW-Caravan-Kombinationen verfügen in der Regel über die Voraussetzungen, um auf Landstraßen und Autobahnen Tempo 100 km/h zu fahren. Mit Hilfe eines Kurzchecks lässt sich schnell feststellen, ob dies auch für den eigenen Caravan der Fall ist.

Kurzcheck: Darf das eigene PKW-Gespann 100 km/h fahren?

  • Ob der eigene Caravan die Tempo-100-Voraussetzungen erfüllt, steht in den Fahrzeugpapieren.
  • Zusätzlich müssen folgende Punkte beachtet werden:
  • Besitzt das Zugfahrzeug ABS und hat es eine Gesamtmasse von nicht mehr als 3,5 t?
  • Verfügt der Caravan über Reifen, die nicht älter als sechs Jahre sind und mindestens der Geschwindigkeitskategorie L (120 km/h) angehören?
  • Das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers darf einen festgelegten Wert der Leermasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigen:

Caravans mit hydraulischen Schwingungsdämpfern (kein Stabilisierungssystem)
Caravan mit Stabilisierungseinrichtung gemäß ISO 11555-1 (d. h. Schlingerkupplung)
oder
mit technischen Einrichtungen zur Stabilisierung, die laut Gutachten einen sicheren Betrieb der Kombination bis 120 km/h garantieren (sog. elektronische Stabilisierungseinrichtungen im Anhänger)
oder
das Zugfahrzeug hat ein spezielles elektronisches, fahrdynamisches Stabilitätssystem für Anhängerbetrieb.

  • Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, was häufig bei älteren Gespannen der Fall ist, gilt auf Landstraßen und Autobahnen generell ein Tempolimit von 80 km/h.
  • Erfüllt der eigene Caravan die Voraussetzungen nicht, ist eine Nachrüstung sinnvoll. Die Änderung wird dann durch einen Sachverständigen oder Prüfingenieur bestätigt und in den Fahrzeugpapieren des Anhängers berichtigt. An der Rückseite des Anhängers muss die von der Straßenverkehrsbehörde ausgegebene und gesiegelte 100-km/h-Plakette gut sichtbar angebracht werden.

Tempolimits für Gespanne

Tempolimits für Gespanne (ADAC) Erfahren Sie hier mehr über Tempolimits für Wohnwagengespanne in Europa (ADAC) DOWNLOAD
Jetzt mitmachen und ein Caravan oder Reisemobil für ihre nächsten Traumreisen gewinnen
#Tipps Führerschein Für jeden Führerschein das passende Fahrzeug finden Mehr erfahren
#Sicherheit Reifen Sicher auf der Straße unterwegs dank regelmäßiger Reifenprüfung Mehr erfahren
#Tipps Parken Welche Regeln beim Parken gelten Mehr erfahren