#Sport

Caravaning & Wassersport

Wie der Urlaub zur perfekten Welle wird - Im Caravaning-Urlaub die Faszination von Camping am Meer und an Seen entdecken

Caravaning & Hund Caravaning & Radfahren Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Der eine reitet auf den höchsten Wellen, der andere liebt entspannte Segeltörns oder Kajak-Abenteuer – Camping am Meer und an Seen ist immer unvergesslich. Mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen lässt sich die Faszination dieses ganz besonderen Lebensstils entdecken.
„Ich packe meine Sachen und bin raus mein Kind“, singt Thomas D., wenn er sich im Song „Rückenwind“ auf die Reise macht. Im Wohnmobil die Freiheit zu genießen und an den schönsten Küsten unterwegs zu sein, ist ein faszinierender Aussteigertraum, der sich heute auch beim Camping am Meer und an Seen für ein paar unvergessliche Wochen verwirklichen lässt.

Ob man Sportboot fahren, Wellen reiten oder einfach mal abtauchen möchte – einmalige Erinnerungen sind garantiert. Ein traumhafter Campingplatz am See oder am Meer sorgt für ein entspanntes Urlaubsgefühl und ist das ideale Basislager für jeden Wassersport-Fan. Und ob man als Wind- und Kitesurfer wirklich Rückenwind hat oder die Brise aus einer anderen Richtung kommt, ist dank der Mobilität des Wohnmobils oder Wohnwagens fast egal.

Surfen – die große Freiheit auf der perfekten Welle

Surfen steht für Abenteuer und Lebensfreude wie kaum ein anderer Sport. Perfekt wird die große Freiheit aber erst mit Wohnmobil oder Wohnwagen. Nicht nur der Stauraum im Fahrzeug und das Trägersystem machen die mobile Urlaubsform für Surfer so reizvoll: Sie sind auch absolut flexibel, was ihren Standort angeht. So können sie ihre Pläne spontan ändern, je nach Windrichtung und Wetterlage, und finden immer die perfekte Welle.
Roadtrip Portugal: Mit dem Bulli an die besten Surfspots Europas (Video von Surfnomade)

Die besten Campingplätze für Surfer

Naturcamping Lassan (Deutschland)

Auch in Deutschland gibt es ideale Surf-Bedingungen, wie etwa am Achterwasser/Peenestrom nahe der Insel Usedom. Das Angebot der Wassersportschule auf dem Gelände von Naturcamping Lassan beinhaltet neben Windsurfing- und Stand-Up-Paddling-Kursen den Verleih von Tretbooten, Ruderbooten, Angelbooten und Kajaks. Ein so idyllischer wie aktiver Campingplatz.

Die Bucht von Roses an der spanischen Costa Brava ist vor allem im Frühjahr und im Herbst ein Paradies für Wind- und Kitesurfer. Camping Aquarius liegt am malerischen Sandstrand inmitten eines Naturschutzgebietes. In der Segel- und Surfschule „La Wind“ finden sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene passende Kurse.
Ein Dorado für Windsurfer sind auch die dänischen Küsten. Der Campingplatz Hvide Sande Camping liegt unmittelbar am Ringkøbing Fjord, der sich bestens für Windsurfer, Kitesurfer und Stand-Up-Paddler eignet. Die Surfschule Westwind Syd bietet Kurse an. Wer die Herausforderung sucht, den lockt die Nordsee mit stärkerem Wellengang, nur 200 Meter vom Campingplatz entfernt.

Bootstouren – pures Genussreisen auf dem Wasser

Ob Segel-Enthusiast, Kajak-Sportler oder Motorboot-Fan – Touren auf dem Wasser machen einfach Spaß. Dank Campingplätzen am See und angeschlossenen Häfen war es noch nie so einfach, Caravaning-Urlaub mit der maritimen Leidenschaft zu verbinden.

Die besten Campingplätze für Bootstouren

Bergumermeer Camping in Friesland hat ein umfangreiches Angebot für Bootsbesitzer und Mietinteressenten. Im Yachthaften steht ein eigener Anleger für die Boote der Campingplatz-Gäste bereit. Valken, Optimisten, Motorboote und Kanus können gemietet werden. Im Sommer erweitern Segelkurse das Angebot dieses Campingplatzes am See.
Gut geschützt in einem vorgelagerten Binnensee liegt der Sportboothafen des
Campingplatzes Süttel an der Ostsee. Auch hier stehen für Gäste Anleger zur Verfügung.

Camping am See all’italiana: Auf dem Gardasee gehören Motorboote einfach zum Dolce Vita. Der Campingplatz Fornella vermietet Motor- und Schlauchboote und bietet Anlegemöglichkeiten für die Boote von Gästen.

Tauchen – im Caravaning-Urlaub eine neue Welt entdecken

Spektakulär farbenfrohe Fische direkt vor der Taucherbrille, Unterwasserpflanzen, die sich in sanften Wellen wiegen – ein Tauchgang eröffnet eine ganz neue Welt. So erkundet man beim Caravaning-Urlaub nicht nur eine Region, sondern auch, was sich unter der Wasseroberfläche verbirgt.
Ferienzentrum Isuledda, Italien (Sardinien)

Wunderbar abtauchen lässt es sich am Rande der Costa Smeralda auf Sardinien. Hier liegt das Ferienzentrum Isuledda, das über ein eigenes Diving Center verfügt. Das Center bietet Kurse und Tauchexkursionen für Anfänger und Fortgeschrittene an. Insbesondere der Nationalpark La Maddalena ist mit seiner fantastischen Unterwasserwelt als attraktives Tauchrevier weltbekannt.

#Sport Caravaning & Radfahren Warum Radfahren und Caravaning so gut zusammenpassen Mehr erfahren
#Genuss Caravaning & Kulinarik So wird Caravaning zur kulinarischen Genuss-Reise Mehr erfahren
#Hund Caravaning & Hund Mit dem Hund in Reisemobil und Caravan unterwegs Mehr erfahren

Verwandte Artikel

#Abenteuer #Erholung #Europa #Genuss Oberitalienische Seen Auf den Spuren der italienischen Gelassenheit Mehr erfahren
#Abenteuer #Erholung #Europa Schweden Freiheit in unberührter Natur erleben Mehr erfahren
#Abenteuer #Erholung #Europa #Stellplätze Nordwesten Spaniens Die schönsten Stellplätze Nordspaniens Mehr erfahren