#Reiseziele

Zu Gast im Land der Elche

Mit dem Kastenwagen auf kulinarischer Abenteuerreise in Schweden

Schwedische Kulinarik zwischen Tradition und Trend Alter Schwede, hier ist was los Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Atemberaubende Natur, rote Holzhäuser und Sonnenstunden bis nach Mitternacht - das ist Schweden im Sommer. Tauchen Sie tief ein in die schwedische Kultur und erleben Sie die Landschaft, die Kulinarik und die Menschen des skandinavischen Königreichs.

/

Zwischen Abenteuer und Naturidylle

Schon entlang der ersten zurückgelegten Kilometer in Schweden bietet sich Brian ein unvergleichliches Landschaftsbild: Rauschende Flüsse, tiefblaue Seen, erhabene Bergzüge und endlose Nadelwälder prägen die schwedische Natur. Die meist im charakteristischen Schwedenrot gestrichenen Häuser und Holzhütten sitzen in heimeliger Stille in den Lichtungen und Tälern entlang der Straße. Es ist eine einzigartige Kombination aus Wildnis und Gemütlichkeit, die dem Land seinen Charme verleiht. Für unseren Wildfang und Genussabenteurer Brian genau das Richtige.

Faszination in allen Himmerlsrichtungen

Ob Norden, Osten, Süden oder Westen – in jeder Ecke Schwedens erwartet Reisende eine andere, spannende Facette des skandinavischen Königreichs. Gen Norden erstreckt sich der Sarek Nationalpark – über 2.000 km² wilde Natur, grüne Täler, schäumende Flüsse und eine über allem thronende Berglandschaft. Die berühmten Nordlichter, zu bestaunen von November bis April, sind im Sommer nicht zu sehen – an Naturschauspielen mangelt es Nordschweden jedoch auch im Sommer nicht. Den Osten Schwedens prägt nicht nur seine berühmte Hauptstadt Stockholm, sondern auch die mit über 24.000 Schärengärten überzogene Ostküste, die zum ausgedehnten Insel-Hopping einlädt. Im Süden beeindruckt der Nationalpark Stenshuvud mit seinen einzigartigen Landschaftszügen. Der Name Stenshuvud, übersetzt “Stenskopf”, rührt von einem circa 100 m langem Felshügel entlang der schwedischen Südküste, der Seefahrern seit Menschengedenken als Orientierungshilfe dient. Von seinem Gipfel bietet sich, umgeben von weitläufigen Wäldern und Wildwiesen, ein atemberaubender Blick auf die Ostsee. Die Westküste Schwedens ist vor allem für seine reichen Bestände an wilden Austern, Hummern und Garnelen weltberühmt. Hier befindet sich außerdem der Meeresnationalpark Kosterhavet, umrahmt von den größtenteils naturgeschützten Koster Inseln. Hier kommt man zur Ruhe, und zwar ohne Auto. Eine Überfahrt ist nur für Fußgänger und Radfahrer möglich.

Von idyllischer Natur in pulsierende Städte

Im Kontrast zur Abgeschiedenheit der skandinavischen Natur, locken Schwedens Metropolen und ihre quirligen Innenstädte mit einem weltgewandten Kulturangebot. Reich an Museen, Opern, Schauspiel- und Konzerthäusern sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten.
Während eines Caravaning-Trips durch Schweden darf ein Besuch in der Hauptstadt Stockholm natürlich nicht fehlen. Der besondere Mix aus urigem Schweden-Charme und moderner Urbanität schaffen einen einzigartigen Flair. Hier unsere drei Must-Sees für Stockholm:

  • Das maritime Vasa-Museum
  • Der Stadtnationalpark Djurgården im Herzen Stockholms
  • Das Fotografiemuseum “Fotografiska”

The city hall, Stockholm — Ola Ericson/imagebank.sweden.se
Göteborg ist die zweitgrößte Stadt Schwedens und kann durchaus als seine Kulturhauptstadt bezeichnet werden. Wem es nach Kunst, Kultur und Subkultur dürstet, der kommt nebst sehenswerter Museen und Parks vor allem musikalisch hier auf seine Kosten. Von der Opernaufführung bis zum alljährlichen Heavy Metal Festival – in Göteborg wird es nur selten still. Hier unsere drei Must-Sees für Göteborg:

  • Das südliche Schären-Archipel von Göteborg
  • Der Botanische Garten
  • Das Volvo-Museum

Gothenburg — Per Pixel Petersson/imagebank.sweden.se
Malmö ist eine echte Studentenstadt. Dadurch liegt der Altersdurchschnitt entsprechend niedrig und verleiht Malmö einen besonders jugendlichen Charme. Hier unsere drei Must-Sees für Malmö:

  • Der kleine Markt („Lilla Torg“)
  • Die Öresundbrücke
  • Der grüne „Kungsparken“ (Königspark)

Malmö Western Harbour — Aline Lessner/imagebank.sweden.se

Die schönsten Routen durch Schweden

Schweden hat seinen Besuchern viel zu bieten. So viel, dass man nur schwer alle Vorzüge Schwedens in nur einer Reise erleben kann. Die schönsten und lohnenswertesten Reiserouten und Highlights für ihre nächste Schwedenreise hat Brian hier für Sie zusammengefasst.
Von Haparanda bis Karesuando (Route 99)

Der Weg führt immer entlang des Flusses Torne, vorbei an reissenden Stromschnellen und idyllischen Fischerdörfchen wie Kukkolöaforsen, wo bis heute nach alter Tradition Felche mit Keschern gefangen werden. Ein weiteres Highlight entlang der Strecke ist der Luppioberg, der mit seinen eigentümlichen Felsformationen ein einzigartigen Anblick bietet. Natürlich trägt die Route ihren Namen nicht umsonst – in den Wintermonaten stehen die Chancen gut, das eindrucksvolle Leuchtphänomen am Nachthimmel bestaunen zu können.

Jerker Andersson/imagebank.sweden.se
Die Straßen E12, 92 und 1052 führen von Storjola nach Umeå.

Die unberührte Natur Schwedens gleicht für sich dem Meisterwerk eines Künstlers. Doch damit nicht genug – Entlang dieser Route wurden zusätzlich bemerkenswerte Outdoor-Kunstwerke installiert. Zwölf Open-Air-Installationen schmücken den Weg von der Küste bis weit in die Berge. Ein besonderer Blickfang ist die Spiegelglas-Kirche des Künstlers Kent Karlsson, die mit mystischem Effekt und augenscheinlich über dem Boden schwebend die umliegende Naturszenerie widerspiegelt.

Jörgen Wiklund /imagebank.sweden.se
Über die Landstraße E4 geht es von Ullånger bis an die Hohe-Küsten-Brücke.

Fahren Sie entlang hoher Berge und saftiger Täler und passieren Sie urige Fischerdörfer und idyllische Strände. Die Hohe-Küsten-Brücke wurde im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Grund dafür ist die außergewöhnliche geologische Erhöhung, die sich in der letzten Eiszeit formte und bis heute besteht.

Noch mehr Schweden

Tipps und Infos für Schwedenreisende Erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, damit Ihr nächstes Caravaning-Abenteuer in Schweden ein unvergessliches Erlebnis wird. https://sweden.se/society/key-facts-about-sweden/
#Genuss Schwedische Kulinarik zwischen Tradition und Trend Brian trifft auf alte Traditionen und neue Einflüsse in der schwedischen Kulinarik und lernt die Vorzüge der neuen nordischen Küche kennen Mehr erfahren
#Rezepte Brians Schweden-Rezept mit frischer Forelle und Knäckebrot Das ganze Rezept aus Schweden zum Nachkochen Mehr erfahren
#Tipps Brians Caravaning-Tipps aus Schweden Brian verrät auf seiner Schwedenreise jede Menge hilfreiche Tipps Mehr erfahren
#Sport Alter Schwede, hier ist was los Wälder, Seen, Berge und Küsten locken Brian mit jeder Menge aufregenden Aktivitäten nach Schweden Mehr erfahren
#Stellplätze Brians Stellplatz-Tipps für Schwedens schönste Regionen Brian entdeckt nicht nur Schwedens Kulinarik, sondern auch die besten Stellplätze Mehr erfahren

Weitere Reiseländer auf Brians Tour

#Reiseziele #Abenteuer #BriansTour #Caravaning Erleben Österreich, das Land für Bergfreunde Mit Caravan-Gespann auf kulinarischer Abenteuerreise in Österreich Mehr erfahren
#Reiseziele #Abenteuer #Austausch #BriansTour Holland, das Land mit Herz für Caravaning Mit dem Kastenwagen auf kulinarischer Abenteuerreise in Deutschlands Nachbarland Mehr erfahren
#Sport #Abenteuer #BriansTour #Caravaning Erleben Brians alpine Abenteuer in Österreich Nirgendwo kann Brian mehr alpinen Sport erleben, als auf seiner Caravaning-Reise in Österreich Mehr erfahren