#Reiseziele

Brian auf Wellenjagd in Portugal

Riesenwellen und höchster Genuss. Brian in seinem Element auf Entdeckungsreise in Portugal

Brians Frankreich-Rezepte für legere BBQs und noble Dinner Brians Fischmenü mit Ceviche, gegrilltem Goldbarsch und Cataplana Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Riesige Wellen und höchster Genuss – In Portugal ist Brian ganz und gar in seinem Element und entdeckt seine große Liebe für die kleine Nation auf der iberischen Halbinsel. Folgen Sie Brians Spuren auf seiner Reise entlang der rauen Atlantikküste Portugals

/

Rauer Atlantik trifft auf gesellige Melancholie

Als Reiseziel ist Portugal so vielseitig wie einzigartig. Die älteste Nation Europas war einst berühmt für ihre Seefahrer und Entdecker. Heute lockt Portugal selbst Abenteurer aus aller Welt an, auf der Suche nach der perfekten Welle. Doch Portugal ist nicht bloß ein Paradies für Surfer – auch für Naturfreunde und Feinschmecker gibt es hier vieles zu entdecken. Und wer einmal nach einem geselligen Beisammensein in einer der vielen Petiscos-Bar die Melancholie portugiesischer Fado-Klänge vernommen hat, die hier Abend für Abend durch die schmalen Gassen verschlafener Schieferdörfer hallen, den lässt die Schönheit Portugals nicht so schnell wieder los.

Zum Schwermut des Fado passt am besten ein Glas Portwein – Portugals berühmtester Export. Die Architektur des Landes zeichnet sich durch ihren Mix aus Geschichte und Moderne aus: Von prunkvollen Barockbauten über das charakteristisch portugiesische Fliesendekor, das sich in vielen Haushalten finden lässt, bis hin zu eindrucksvollen Großbauten wie der “Vasco da Gama”, der mit ihren 17.185 Metern längsten Brücke Europas.

Portugal ist ein Abenteuer für alle Sinne. Begleiten Sie Brian auf seiner Reise durchs Land der Entdecker.

Land der ewigen Wellen

Portugal ist das Surferparadies schlechthin. An 832 km offener Atlantikküste brechen 364 Tage im Jahr surfbare Wellen – von kleinen Einsteigerwogen bis hin zur Ehrfurcht einflößenden Monsterbrandung. Die mit bis zu 20 Metern hohen, größten Wellen der Welt brechen an den Klippen von Nazaré – auch für Nicht-Surfer ein umwerfendes Naturschauspiel und Austragungsort zahlreicher Weltrekordversuche. Wer es lieber langsam angehen möchte: Die Algarve im Süden eignet sich mit ihren moderaten Wellen besonders für Einsteiger. Hier ist das Wasser des meist kalten Atlantiks auch spürbar wärmer.

Caravaning in Portugal: Von der Küste bis ins Herz

Ein so vielseitiges und doch überschaubares Land wie Portugal eignet sich perfekt für einen abwechslungsreichen Caravaning-Urlaub. Ob zurückgezogen in grüner Natur, entspannt am Strand oder am Puls einer lebendigen Genussmetropole – wir stellen Ihnen drei besondere Reiseziele Portugals vor.
Ganzjährig milde Temperaturen, bis zu 300 Sonnentage im Jahr und wundervolle Sandstrände – die Algarve bietet beste Voraussetzungen für einen entspannten Strandurlaub. Die für die Region charakteristischen Felsformationen an der Küste bieten eine Vielzahl von Stell- und Campingplätzen mit atemberaubendem Blick auf die offene See. Hier ist der Atlantik auch warm genug, um neben unerschrockenen Surfern auch Familien fröstelfreien Badespaß zu bieten. Nicht umsonst ist die Algarve eine der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Zur Hauptsaison kann es da schonmal zu eng werden, auf dem Stellplatz und an den beliebten Surfspots. Wer vom Trubel und den Anstrengungen der vielen Wassersportaktivitäten eine Auszeit benötigt, kann in aller Ruhe ein paar Bälle schlagen – an einem der über 40 ausgezeichneten Golfclubs entlang der Küste.
Im grünen Norden zeigt sich Portugal von einer ganz andere Seite: Wer von den windigen Dünenstränden aus ins Landesinnere vordringt, findet duftende Pinienwälder, malerische Flusslandschaften und verschlafene Klosterdörfer in ursprünglichem, grünem Hinterland fernab von Massentourismus. Für Naturfreunde ist der weitläufige Nationalpark Peneda-Gerês ein perfekter Rückzugsort. Entlang wunderschöner Wanderwege über Wildwiesen und unberührten Wäldern kann man hier mit etwas Glück Hirschen, Wildpferden und Goldadlern begegnen. Der Park dient auch wilden Wölfen als Rückzugsort, die sich Menschen jedoch nur selten zeigen.
Wer sich für Kultur, Kulinarik und Architektur begeistern kann, dem bietet Lissabon ein reichhaltiges Urlaubsprogramm. Portugals Hauptstadt ist bekannt für sein pulsierendes Nachtleben, das sich in zahlreichen Bars und Restaurants vor der einmaligen Kulisse geschichtsträchtiger Architektur abspielt. Tagsüber bieten sich die schmalen Gassen Lisboas zum Bummeln und Entdecken an. Ein Auto braucht man hier nicht: Das öffentliche Verkehrsnetz ist sehr gut ausgebaut, und eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn, die sich seit dem 19. Jahrhundert durch engste Kurven und steilste Gassen windet, ist immer wieder ein Erlebnis. Caravaning-Urlaubern bietet Lissabon passende Unterkünfte in unmittelbarer Stadtrandlage.
#Genuss Portugals Kulinarik – von Bacalhau bis Süßgebäck Die vielfältige portugiesische Küche ist das Salz in der Suppe jeder Portugalreise. Brian lässt sich von furchtlosen Wellenreitern inspirieren Mehr erfahren
#Rezepte Brians Fischmenü mit Ceviche, gegrilltem Goldbarsch und Cataplana Drei Rezepte aus Portugal für Abwechslung in der Küche bei den Fischgerichten Mehr erfahren

Weitere Reiseländer auf Brians Tour

#Reiseziele #Abenteuer #Austausch #BriansTour Holland, das Land mit Herz für Caravaning Mit dem Kastenwagen auf kulinarischer Abenteuerreise in Deutschlands Nachbarland Mehr erfahren
#Tipps #Anschaffung #BriansTour #Caravaning Erleben Brians Top 3 Stellplätze in Österreich Brian entdeckt nicht nur Österreichs Kulinarik, sondern auch jede Menge Stellplatzempfehlungen Mehr erfahren
#Sport #Abenteuer #Anschaffung #Austausch Alter Schwede, hier ist was los Wälder, Seen, Berge und Küsten locken Brian mit jeder Menge aufregenden Aktivitäten nach Schweden Mehr erfahren