#Genuss

Der Geschmack der Alpen

Brian schmeckt den Einfluss der Alpen in allen Lebensmitteln

Brians Caravaning-Tipps aus Österreich Brians alpine Abenteuer in Österreich Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Auf seiner Suche nach frischen und natürlichen Zutaten sind die Alpenregionen Österreichs für Brian eine besonders spannende Destination. Hier werden Lebensmittel weitgehend autark und in Einklang mit der Natur produziert. Während seines Besuchs in der Region probiert Brian Alpenhonig, Käse von Almkühen und Gebirgsseeforellen. Entdecken Sie mit Brian den Geschmack der Tiroler Alpen.

Caravaning & Cooking: Brian in Österreich – Kulinarik
0:51
0:51
/

Caravaning & Cooking: Brian in Österreich – Kulinarik

Ein eigenes Ökosystem für frischen Geschmack

Brian spricht mit Milchbauern, Imkern und Anglern über die Lebensmittel in den Alpen. Natürlich schwört jeder Erzeuger auf eigene Tricks und Geheimnisse, wenn es um hochqualitative Lebensmittel geht. Doch neben biologischer und natürlicher Produktionsweise ist man sich hier in einem Punkt einig: Ausschlaggebend für den Geschmack ihrer Lebensmittel ist die Natur. Die grünen Almen, auf denen Kühe weiden und Bienen Nektar sammeln sowie die hohe Wasserqualität, die besonders gesunde Fischbestände hervorbringt – das sind die wahren Gründe für den einzigartigen Geschmack der Alpen.

Frischer Almkäse aus der Paznauner Genussregion

Im Tiroler Paznauntal gibt es 13 Käseproduzenten. Herman Huber ist einer von ihnen. Auf seiner kulinarischen Abenteuerreise stattet Brian Herman einen Besuch in seiner Sennerei ab. Die Kuhherde ist inzwischen auf 30 Kühe herangewachsen und grast ausschließlich auf der Almweide oder im eigenen Stall. Ernährt werden sie ausschließlich mit frischen Gras und Heu von der Alm – niemals mit Silo, was entscheidend für den Geschmack des Käses ist. Während einer Führung durch den Betrieb lernt Brian die einzelnen Schritte der Produktion kennen und hilft beim Befeuchten der Laibe und beim Zurechtmachen für den Verkauf. Brian ist überrascht vom einzigartigen Geschmack des frischen Käses, der sich deutlich vom holländischen Gouda unterscheidet. Die Qualität von Hermans Käse wurde bereits mit dem Zertfikat “Genussregion Paznauner Almkäse” ausgezeichnet – kein Wunder, dass Brian beschließt, einen Frischkäse aus Hermans Sennerei in seinem Abschlussessen zu verwenden.

Der beste Honig von fleißigen Alpenbienen

“Ich hab’ gehört, du machst den besten Honig in Österreich”, begrüßt Brian den Imker Gottlieb bei seinem Besuch. “Nein, den machen meine Bienen”, so die Antwort des Imkers. Und Recht hat er: Seine Bienen transportieren den Blütennektar von der Alm in ihren Honigblasen, die ca. 0,05 Gramm fassen. Der Wassergehalt des Nektars beträgt je nach Pflanze bis zu 90% und muss auf ca. 20% reduziert werden, bevor er zu Honig wird. Damit verringert sich das Volumen des Nektars, den die Bienen transportieren, um ein Fünftel. Das kleine Rechenbeispiel zeigt: Bienen sind tatsächlich äußerst fleißig. Nicht nur, dass sie beinahe ständig zwischen Almblüten und Bienenwaben hin- und herfliegen, ihre Enzyme verändern das Spektrum des Zuckers im Nektar, wodurch der Honig hochwertig im Geschmack und lange haltbar wird. Nach einem Probelöffel wird Brian klar: Echter Almhonig ist mit gewöhnlichem Honig aus dem Supermarkt nicht zu vergleichen.
Jetzt Reisemobil gewinnen und Reise ins eigene Abenteuer starten

Weiß, weiß, weiß blüht der Enzian

“Blau, blau, blau blüht der Enzian”, sang Heino. Doch der Enzian, nach dem Brian sucht, ist nicht blau, sondern weiß. Denn nur aus ihm kann der berühmte Enzianschnaps hergestellt werden, der charakteristisch für die Tiroler Region ist. Doch Brian stellt schnell fest: Enzian pflückt man nicht einfach so. Nein, man muss ihn sich verdienen. Denn Enzian wächst da, wo der Schnee anfängt, also weit oben auf den Alpen. Und da es eigentlich um seine Wurzel geht, muss man ihn mit einer Hacke aus der gefrorenen Almerde befreien. Die Enzianwurzel enthält verdauungsfördernde Bitterstoffe. Pur schmeckt sie Brian überhaupt nicht, im Schnaps dafür um so besser.

Brians kulinarische Stationen aus der Österreich-Episode

Niederhof 513
6555 Kappl

Gottlieb Jehle

T+ 43 5445 6284

http://bzv.zams.net/kappl.htm

#Sport Brians alpine Abenteuer in Österreich Nirgendwo kann Brian mehr alpinen Sport erleben, als auf seiner Caravaning-Reise in Österreich Mehr erfahren
#Reiseziele Österreich, das Land für Bergfreunde Mit Caravan-Gespann auf kulinarischer Abenteuerreise in Österreich Mehr erfahren
#Tipps Brians Caravaning-Tipps aus Österreich Brian entdeckt nicht nur Österreichs Kulinarik, sondern auch jede Menge Tipps für das Reisen mit Caravan-Gespann Mehr erfahren
#Rezepte Brians Österreich-Rezept mit frischem Seesaibling und Almfrischkäse Das ganze Rezept aus Österreich zum Nachkochen Mehr erfahren
#Tipps Brians Top 3 Stellplätze in Österreich Brian entdeckt nicht nur Österreichs Kulinarik, sondern auch jede Menge Stellplatzempfehlungen Mehr erfahren

Weitere Reiseländer auf Brians Tour

#Reiseziele #Abenteuer #Austausch #BriansTour Holland, das Land mit Herz für Caravaning Mit dem Kastenwagen auf kulinarischer Abenteuerreise in Deutschlands Nachbarland Mehr erfahren
#Rezepte #BriansTour #Erholung #Europa Brians Holland-Menü mit Hummerpasta und Braten vom Livar-Klosterschwein Das ganze Rezept aus Holland zum Nachkochen Mehr erfahren
#Tipps #Anschaffung #BriansTour #Europa Brians Caravaning-Tipps aus Holland Brian entdeckt nicht nur Hollands Kulinarik, sondern auch jede Menge Kastenwagen-Features und Tipps Mehr erfahren