Auch Wasser braucht Pflege.

Der Trinkwasservorrat bedarf besonderer Sorgfalt bei Hygiene und Pflege. Damit alle Freude am kühlen Nass haben, stellt in Deutschland die Trinkwasserverordnung Qualität sicher. Sie gilt auch für Caravans und Reisemobile. Den genauen Gesetzestext finden Sie auf der Homepage der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. unter: www.dvgw.de.

Tipps für die Praxis.

Keime und Bakterien können Wasser verderben. Ungenießbares Wasser kann jedoch ohne viel Aufwand verhindert werden. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt:

Befüllen

Die Hygiene im Frischwassersystem beginnt natürlich beim Befüllen. Eine saubere Zuleitung, die regelmäßig gereinigt und entkeimt wird, bietet hier beste Voraussetzungen. Unser Tipp: Eine transparente Zuleitung (Schlauch) ermöglicht eine stete Sichtkontrolle.
 

Entleeren

Eine so große hygienische Sorgfalt wie beim Frischwasser muss dem Abwasserbehälter nicht zukommen. Während bei Caravans Abwasserbehälter noch nicht unbedingt die Regel sind, verfügen Reisemobile schon standardmäßig über diese Behältnisse. Wichtig: Das Volumen des Brauchwasserbehälters sollte mindestens genauso groß sein wie das des Frischwassertanks. Der Ablasshahn des Brauchwassertanks sollte gut zugänglich sein. Eine einfache Möglichkeit für Fahrzeuge ohne Brauchwassertank besteht darin, einen Eimer unter das Ablassrohr zu stellen.
 

Haltbarkeit

Um nun Wasservorräte haltbar zu machen, bietet der Fachhandel verschiedene Alternativen. Pulver zur Entkeimung werden einfach dem Frischwasser beigemengt. Diese wirken für rund ein halbes Jahr. Ihr großer Vorteil: Auch die Leitungen des Systems bleiben keimfrei. Eine andere Möglichkeit ist das Entkeimen mittels UV-Strahlung. Eine wasserdichte UV-Lampe wird im Tank positioniert und zerstört mittels kurzwelligem ultra-violetten Licht die ungesunden Mikroorganismen. Dazu wird allerdings Strom vom Bordnetz benötigt. Als dritte Möglichkeit gibt es noch Wasserfilter mit Aktivkohle. Sie sollten kurz vor dem Wasserhahn verbaut werden. Somit wird gewährleistet, dass auch das Wasser, welches in den Leitungen ruhte, gefiltert wird.
 

Überprüfung

Wasserbehälter und Leitungen sind für Reisefahrzeuge meist aus teiltransparentem Kunststoff gefertigt. Wo das System zugänglich ist, kann so eine Sichtkontrolle stattfinden. Dunkle Stellen in Schläuchen und Tanks sind deutliche Hinweise auf Verunreinigungen.
 

Reinigung

Sind Teile der Wasseranlage innen verschmutzt, gilt es zügig zu handeln. Um das System zu reinigen und zu desinfizieren sollten Sie auf jeden Fall auf Produkte aus dem Fachhandel zurückgreifen, die speziell für diesen Einsatz vorgesehen sind. So wird das Wasser wieder genusstauglich.
 

Wartung

Eine regelmäßige Pflege und Wartung des Frischwassersystems gewährleistet hohe Wassergüte. Ist der Verschmutzungsgrad ausgeprägt, beispielsweise bei älteren Fahrzeugen mit langen Standzeiten, empfiehlt sich der Austausch des betroffenen Bauteils.
 

Überwinterung

Wenn Sie Ihr Fahrzeug in Winterschlaf versetzen, werfen Sie bitte ein besonderes Augenmerk auf das Wassersystem. Entleeren Sie die Tanks und öffnen Sie die entsprechenden Hähne und Verschlüsse. Dann hat Frost keine Chance, Schaden anzurichten. Eine weitere, jedoch eher selten angewandte Methode ist, dem Wasser vor der Überwinterung spezielles Frostschutzmittel beizumengen. Dieses Mittel färbt das Wasser blau. Vor der nächsten Nutzung muss die Anlage allerdings ordentlich mit frischem Wasser durchgespült werden.

HERSTELLER

Bei den verschiedenen Herstellern erhalten Sie weitere Informationen zum Thema Hygiene und Pflege Ihres Wassers