#Tipps

Unfälle und Pannen

Worauf es im Fall des Falles ankommt

Tor des Monats – Treffer verschenkt! Caravaning-Spiele für unterwegs Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Gar kein Unfall ist natürlich am besten. Doch für den Fall der Fälle sollten Sie wissen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie in einen Unfall verwickelt sind oder eine Panne haben. Dieser Artikel verrät es Ihnen.
Wir wünschen Ihnen natürlich, dass Sie unfallfrei durch Ihre Caravaning-Abenteuer kommen. Sollte doch mal etwas passieren, haben wir die wichtigsten Infos für Sie zusammengefasst.

1. Unfallstelle Absichern

Sichern Sie die Unfallstelle ab, um sich selbst zu schützen und andere Verkehrsteilnehmer zu warnen. Dazu schalten sie Wahnblinkanlage ein und stellen Ihr Warndreieck auf. Dieses muss zirka 100 Meter vor der Unfallstelle stehen. Achten Sie beim Aufstellen unbedingt auf Ihre eigene Sicherheit.

2. Erste Hilfe leisten und Notruf absetzen

Sollten Personen zu Schaden gekommen sein, leisten Sie erste Hilfe. Rufen Sie parallel den Notruf (112). Bis dieser eintrifft, sind Sie verpflichtet zu helfen.

3. Polizei rufen

Auch wenn der Schaden nur klein ist. Damit es bei der Schuldfrage keine Schwierigkeiten gibt, ist es immer ratsam die Polizei (110) hinzuziehen. Die Beamten haben die entsprechende Erfahrung und können die Situation einschätzen. Bis die Polizei eintrifft, sollten alle Beteiligten vor Ort bleiben.

4. Beweise festhalten

Grundsätzlich sollten Sie jedoch eine eigene Dokumentation des Geschehens vornehmen. Dies kann behilflich sein, wenn der Fall vor Gericht geht oder für die Versicherung. Machen Sie also Fotos und schreiben Sie alles auf, was wichtig sein könnte: Name und Versicherungsnummer der Beteiligten, Nummernschilder und Ablauf.

5. Versicherung Informieren

Den Unfall müssen Sie nun Ihrer Fahrzeugversicherung melden, damit eine Schadensregulierung stattfinden kann. Hier werden Ihnen Ihre Fotos und Notizen definitiv helfen.

6. Kreditgeber kontaktieren

Sollten Sie mit einen geleasten oder finanzierten Fahrzeug in einen Unfall verwickelt sein, müssen Sie auch die entsprechende Bank kontaktieren.

Besonderer Schutz: Schutzbrief für Wohnwagen und Wohnmobil

Wenn Sie für alle Fälle gewappnet sein möchten, macht es unter Umständen Sinn, sich zusätzlich zur gewöhnlichen KFZ-Versicherung nach einer speziellen Versicherung für Wohnmobil oder Wohnwagen umzuschauen. Alles zum Thema finden Sie in unserem Artikel: Die richtige Versicherung
#Mieten Mieten - Freiheit für Einsteiger Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Mieten von Wohnmobil und Wohnwagen Mehr erfahren
#Sicherheit Fahrsicherheit Mit diesen Tipps lässt sich die Fahrsicherheit im Urlaub mit Wohnmobil oder Wohnwagen erhöhen Mehr erfahren
#Tipps Wohnwagen & Wohnmobil parken Was gilt es zu beachte beim beim Parken innerorts, außerorts und auf privatem Grund? Der generelle Überblick. Mehr erfahren