Wohnmobil-Dinner: Das neue Corona-Gastro-Konzept

Restaurant-Besuch trotz Lockdown? Für Caravaning-Fans kein Problem.

Campingplätze an der Nordsee Caravaning-Spiele für unterwegs Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Am 10. Februar haben Bund und Länder die Verlängerung des zweiten Corona-Lockdowns bis mindestens 7. März beschlossen. Das Konzept Wohnmobil-Dinner soll die seit Anfang November stark betroffene Gastronomie unterstützen.

Restaurant-Flair im eigenen Reisemobil

Support your local restaurant! Das Wohnmobil-Dinner ist ein Gastro-Konzept der besonderen Art, das zu Beginn der zweiten Corona-Welle ins Leben gerufen wurde. Abwechslungsreicher als das gewöhnliche „Essen to go“ zu Hause, verspeisen Gäste das bestellte Essen im eigenen Reisemobil auf den Parkplätzen vor den Lokalen. Restaurants sorgen also für das Essen, Gäste für ihren eigenen Tisch.
Die gewünschten Speisen bestellen Sie bereits vorab telefonisch oder online und fahren mit Ihrem Reisemobil zur vereinbarten Zeit auf den Parkplatz des Lokals – beinahe so, als hätten Sie dort eine Tischreservierung.
Der Service des Wohnmobil-Dinners variiert je nach Region, der dort geltenden Verordnungen sowie den Vorschriften der Restaurants. Einige Lokale servieren ihre Speisen auf hauseigenem Porzellangeschirr. Andere bieten herkömmliches Take-away an und erlauben dabei den Verzehr im Reisemobil auf dem Parkplatz. Für die richtige Restaurantatmosphäre nehmen Sie in dem Fall Ihr eigenes Geschirr mit. Ebenso sorgt eine schicke Tischdeko für ein gemütliches Ambiente.

Zur Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln während des gesamten Aufenthaltes, bringen die Servicekräfte Ihnen die angerichteten Speisen direkt und kontaktlos vor die Tür Ihres Wohnmobils. Eine Übernachtung auf dem Restaurantparkplatz nach dem Essen ist aufgrund der Reisebeschränkungen nicht erlaubt.

Insgesamt schafft das Konzept Wohnmobil-Dinner eine gelungene Win-Win-Situation: Die Gastronomen sind dankbar für eine zusätzliche Einnahmequelle im Lockdown, die Reisemobilisten für eine kreative Abwechslung im Corona-Alltag.

Wo können Sie sich informieren?

Innerhalb des sozialen Netzwerks Facebook hat sich die Idee schnell verbreitet. Die Initiatoren gründeten daraufhin eine öffentlich zugängliche Gruppe als Plattform für die Gastronomen, in der sich Interessierte über teilnehmende Restaurants informieren können. Inzwischen finden Sie dort eine deutschlandweite Übersichtskarte aller teilnehmenden Lokale, die kontinuierlich aktualisiert wird. In der erweiterten Suche geben Sie ihre Postleitzahl ein und erhalten Angebote ganz in Ihrer Nähe.

Wir wünschen Guten Appetit!