Die Magie des Gehens.

... ist der Titel des Kataloges - aber auch die Philosophie der Österreichischen Wanderdörfer e. V., die unter ihren Onlineseiten: www.wanderdoerfer.at vermittelt wird.

Mit den Themenportalen


werden Ihnen hier viele nützliche Informationen rund um das Wandern in Österreichs Bergen geboten.

Über 2.800 Tourenvorschläge aus beinahe allen Regionen Österreichs sowie aktuelle Veranstaltungstipps rund um "die Magie des Gehens" können Sie hier virtuell verfolgen und später live abwandern.

Für die Wanderbegeisterten, für die es nicht weit genug sein kann, schließt sich das Portal www.weitwandern.com mit den schönsten und ansprechend bebilderten Weitwanderwegen als wahres Eldorado - hilfreiche Planungsgrundlage inklusive!

Na dann: "Den Rucksack gepackt, die Schuhe geschnürt - und los!"

Verhalten beim Bergwandern

  • Genießen Sie die Natur und lassen Sie sich Zeit
  • Gehen Sie nie alleine los
  • Wanderen Sie nur, wenn Sie sich fit (genug) fühlen
  • Geben Sie das Ziel und die geplante Tourenstrecke vorher bekannt
  • Informieren Sie sich vorher über das Wetter
  • Zur Ausrüstung gehören gute Bergschuhe und Regenschutz; passen Sie die Ausrüstung immer den Verhältnissen (Tour und Wetter!) an
  • Das Erste-Hilfe-Set gehört auch mit zur Ausrüstung
  • ausreichend zu Trinken mitnehmen
  • Warmlaufen und zwischendurch pausieren
  • Starten Sie nicht zu spät und machen Sie unterwegs keine vermeintlichen Abkürzungen
  • Halten Sie sich an die Schilder und Markierungen
  • Achten Sie die Pflanzen- und Tierwelt
  • Müll bitte wieder mitnehmen und ordnungsgemäß (im Tal) entsorgen
  • Für längere und schwierigere Touren stehen Wanderführer zur Seite
  • (Infos in den Tourismusbüros)
  • Hochalpine Touren werden immer mit Führung empfohlen
  • Hunde bitte an der Leine führen. Sollte jedoch Weidetier den Hund attackieren, diesen zum eigenen Schutz laufen lassen

www.alpin.salzburg.at

Foto: Harald Steiner (für wanderdoerfer.at)

No Reset am Berg

Bei den Sicherheitstagen der Naturfreunde (www.naturfreunde.at) kann man sich die notwendigen Grundkenntnisse in den Sportarten Wandern, Klettersteiggehen, Sportklettern und Skitourengehen aneignen. Diese Sicherheitstage sollen auch Lust auf eine Vertiefung des Gelernten in den zahlreichen Ausbildungskursen der Naturfreunde machen.

Denn am Berg kann man kein Missgeschick ungeschehen machen. Hier gibt es keine Reset-Taste, die man einfach drückt, um wieder an den Start zu kommen. Die Natur und der Berg verzeihen keinen Fehler!

www.sicherheitstage.naturfreunde.at