Naturcamping Schweden: Roadtrip zum #GOBACKPACK Camp

Mit dem Wohnmobil zur einsamen Insel Bergholmarna in Schweden

Tor des Monats – Treffer verschenkt! Ein kulinarisches Gipfeltreffen: Bündnerfleisch und Hanf Vorheriger Artikel Nächster Artikel
Ein Urlaubsbild aus Bali verhalf David zum Roadtrip seines Lebens: Zusammen mit YOU FM und Jack Wolfskin schickten wir den glücklichen Gewinner des Fotowettbewerbs im Kastenwagen zum Naturcamping in Schweden, dem #GOBACKPACK Camp von Jack Wolfskin. Welche Highlights ihn auf der Anreise und vor Ort erwarteten, hat er mit uns geteilt.
@jackwolfskin

Tschüss Deutschland. Hallo Schweden – Eine Anreise voller Highlights

Von Heilbronn geht es mit Zwischenstopp in Flensburg über Kolding und die Storebæltbrücke einmal quer durch das dänische Land bis zum ersten Etappenziel: Kopenhagen. Na, wenn das mal nicht eine schöne Strecke fürs erste Mal Caravaning ist. Knapp 1000 Kilometer, die David und seine Freundin innerhalb von zwei Tagen in ihrem Kastenwagen zurücklegen. Das schreit doch erstmal nach einer sportlich-aktiven Erkundungstour durch die Innenstadt von Kopenhagen – ganz genau, mit dem Fahrrad.
Am Tag darauf geht es dann weiter über die Oeresundbrücke nach Schweden. Mit einem spannenden Zwischenstopp am Autofriedhof Kyrkö Mosse geht es durch Vimmerby, die Geburtsstadt Astrid Lindgrens, nach Norrköping, wo die beiden Reisemobilisten von dem Jedermannsrecht der Skandinavier profitieren: Einfach anhalten, wo es einem gefällt. Direkt am Meer finden sie ein traumhaftes Plätzchen für den perfekten Ausklang des Abends, bevor es am nächsten Tag nach Sollenkroka geht – dem offiziellen Startpunkt des #GOBACKPACK Camps.
Ein Friedhof der ganz besonderen Art: Mitten im sumpfigen Waldstück Kyrkö Mosse bei Ryd haben historische Wracks aus der Nachkriegs- und Wirtschaftswunderzeit ihren letzten Stellplatz gefunden. Teilweise im sumpfigen Waldboden eingesunken oder mit Moos und Tannennadeln bedeckt, lassen ungefähr 150 Modelle wie VW-Käfer, Ford Taunus und Opel Kadett Erinnerungen aus vergangenen Zeiten hochkommen. Der Friedhof ist jederzeit und frei zugänglich.
In Vimmerby im schwedischen Småland ist die berühmte Kinderbuchautorin Astrid Lindgren geboren. Die Stadt selbst zeichnet sich durch tiefe Wälder, Seen, Wiesen und rote Holzhäuser aus – genau wie in den Geschichten von Astrid Lindgren. Ihr Geburtshaus befindet sich am Stadtrand und ist heute noch im Besitz der Familie. Wenn man Glück hat, trifft man dort jemanden an, der gerne ein bisschen von „Astrid“ erzählt. Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga sind nur zwei ihrer zahlreichen Meisterwerke, die von Generation zu Generation vorgelesen und weitererzählt werden.
@jackwolfskin
@jackwolfskin

#GOBACKPACK Camp – Peter-Pan-Feeling beim Naturcamping in Schweden

Eine Insel inmitten der schwedischen Schären, unbewohnt und mit ganz viel Outdoor-Abenteuer-Garantie: Das ist Bergholmarna – das Zuhause des neuntägigen #GOBACKPACK Camps von Jack Wolfskin. David und seine Freundin sind unter den 90 Abenteurern, die Inselluft schnuppern, Yoga- und Fotografieworkshops mitmachen und romantisch am Lagerfeuer sitzen. „Schon allein, dass das Camp auf einer einsamen Insel stattfindet, die nur mit dem Boot zu erreichen ist, schafft eine besondere Atmosphäre“, beschreibt David das Island-Feeling. Dazu liebevoll vorbereitete Zeltplätze mit Meerblick, eine Gemeinschaftsterrasse und eine „Küche“ – alles in allem eine einzigartige Wohlfühloase im Nimmerland.
@jackwolfskin
@jackwolfskin
Die Zeit auf der Insel können die Teilnehmer so verbringen, wie sie es gerne möchten. Das ist – so David – bei der Vielfalt der Aktivitäten auch gut so. Zu seinen persönlichen Aktivitäten-Highlights zählen das Kajakfahren, der Kletterpark und der Fotoworkshop inklusive Contest von Fotograf Gürel (@guerelsahin). Aber auch die Wanderung mit Survival-Guide Hannes wird er so schnell nicht vergessen. Getoppt wird das Ganze nur noch durch eins: Dem Konzert von Marlon Roudette. Dass es dabei in Strömen regnet, stört die Truppe recht wenig. Ganz im Gegenteil, die Atmosphäre wird dadurch noch magischer.

Naturcamping Schweden: Welcher Gegenstand kommt mit auf eine einsame Insel?

Wenn man diese Frage dem leidenschaftlichen Hobbyfotografen David stellt, antwortet er grundsätzlich mit „Meine Kamera“. Wenn er jedoch jetzt an Bergholmarna denkt, lautet seine Antwort: „Eine dicke Jacke“. Denn trotz tagsüber sommerlichen Temperaturen, kann es abends sehr frisch werden.

Die Reise mit einem Wort zusammengefasst?

UNVERGESSLICH! So beschreibt David „den neuen, modernen und perfekt ausgestatteten Kastenwagen, die atemberaubende Natur Schwedens und Dänemarks, die unvergesslichen Erlebnisse und die netten Menschen, die ihm auf der Reise begegnet sind.“ Da bleibt uns nichts mehr, als David und seiner Freundin alles Gute und weitere großartige Reisen zu wünschen.

Lust auf Caravaning in Skandinavien bekommen? Ganz viel Inspiration gibt es hier: Reiseberichte Skandinavien

Ähnliche Artikel

#Sport #Abenteuer #BriansTour #Caravaning Erleben Auf, im und am Wasser - Dänemark hat Meer zu bieten Dänemark kann nicht nur hygge: Hier steckt die Natur voller Abenteuer Mehr erfahren
Oberhalb des Polarkreises Caravaning im skandinavischen Winter – ein Interview mit Fotograf Dirk Heckmann Mehr erfahren
#Abenteuer #Erholung #Europa Schweden Schwedens Freiheit in unberührter Natur erleben Mehr erfahren